Was ist ein Handicap?

Im Falle einer Handicapwette bekommt üblicherweise das schwächere Team zu Beginn einen fiktiven Vorsprung von 1, 2 oder mehr Toren. Am Ende der Partie zählt nicht das tatsächliche Spielergebnis, sondern es werden die Tore plus das jeweilige Handicap (also tatsächlich geschossene Tore + 1/2/3) gewertet. Spielt zum Beispiel Rapid gegen Mattersburg 1:1, und Mattersburg hatte ein Handicap von +1 (also inklusive Handicap: Rapid-Mattersburg 1:2), so gewinnt man die Wette, wenn man auf Mattersburg getippt hat. Geht das Spiel 2:0 (also inklusive Handicap: Rapid-Mattersburg 2:1) aus, so hat man mit dem Tipp auf Mattersburg trotz Handicap verloren.

 

Zuletzt aktualisiert am 27.09.2012 von Admin.

Zurück